HIRO und OncoRay Ringvorlesung 2018/2019

Strahlenforschung und Strahlentherapie in der Onkologie sind sehr interdisziplinär geprägte Gebiete: Mediziner, Wissenschaftler wie Biologen und Physiker sowie Ingenieure und Computer Experten arbeiten eng zusammen innerhalb von HIRO und dem Strahlenforschungszentrum OncoRay in Dresden. Die etablierte Kooperation von HIRO und OncoRay wurde vom BMBF ausgezeichnet zum National Center for Radiation Research in Oncology (NCRO).

 

Junge Wissenschaftler für interdisziplinärer Forschungsarbeiten zu schulen ist eine spezielle Verantwortung von HIRO, DKFZ und OncoRay. Eine wichtige Voraussetzung für eine fruchtbare wissenschaftliche Zusammenarbeit ist eine aktive Kommunikation zwischen Forschern und ein solides Grundlagenwissen im gesamten Gebiet. Die Ringvorlesung „Radiation Research in Oncology“ unterstützt die Vermittlung dieses Grundlagenwissens. Insgesamt erstreckt sich die Vorlesung über 2 Jahre und beinhaltet insgesamt 18 Vorlesungstermine. Die Vorlesungsreihe findet ein Mal im Monat statt und wird von Dozenten vor Ort in Heidelberg oder Dresden  gehalten, jedoch gleichzeitig zum jeweils anderen Standort per Videokonferenz übertragen. Sie deckt ein breites Spektrum von Themen aus der Medizin, Biologie, Chemie, Physik und Technologie ab, die für die Forschung bei HIRO Heidelberg und OncoRay Dresden relevant sind. Jede Vorlesung gibt einen allgemeinverständlichen Überblick über ein bestimmtes Thema.

 

Neben allen interessierten Personen sind daher besonders PhD-Studenten des DKFZ, des Universitätsklinikums und OncoRay sowie anderer Institute zu dieser Vorlesungsreihe herzlich eingeladen!

 

Veranstaltungsort ab Oktober 2018:

Raum DO.02.036 (2. OG im Dokumentationsgebäude; Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg)

 

Uhrzeit: jeweils 17.00 – 18.30 Uhr

 

Nächster Termin der neuen Vorlesungsreihe für 2018/2019

 

Datum: Donnerstag, 25.10.2018

(Raum DO.02.036 im 2. OG im Dokumentationsgebäude)

 

Referent: Prof. Dr. Oliver Jäkel

 

Thema: Particle Radiotherapy

 

Das detaillierte Programm von Oktober 2018 bis Juni 2019 kann hier heruntergeladen werden. Das entsprechende Plakat können Sie hier herunterladen.